• Adresse: 72-100 Goleniów

Die Ruinen der Kapelle sind die älteste Sehenswürdigkeit von Goleniów. Das Bauwerk entstand im 13. oder 14. Jh. Ursprünglich befand sich die Kapelle auf dem Gebiet der Siedlung Wyk, die mit der Zeit durch das wachsende Goleniów eingezogen wurde. Das erste Gebäude wurde im spätromanischen oder frühgotischen Stil erbaut. Das Gotteshaus entstand aus Ziegel und Stein auf dem Plan eines Oktagons. Aus näher nicht bekannten Gründen wurde die Kapelle zerstört. Auf der Wende des 17. und 18. Jh. wurde die Kirche unter demselben Namen auf ihrer Stelle errichtet. Sie entstand auf dem Plan eines Rechtecks, aber man benutzte die Fundamente der Kapelle. Die Kirche verbrannte 1945, und dann wurde sie abgerissen. Die im Jahre 2004 durchgeführten archäologischen Forschungen enthüllten Fundamente beider Bauwerke, Teile des Fuβbodens sowie des sie umgebenden Friedhofs. Es wurden auch Teile des liturgischen Geschirrs, Keramik sowie ein Geheimfach ausgegraben, das mit der Stelle des Grundsteins assoziiert wird. Das Gebiet der Gotteshäuser ist für die Besichtigung zugänglich gemacht. In die Metallkonstruktion, die in den Ruinen steht, wurden die ausgegrabenen Funde hineinkomponiert. An den hier früher bestehenden Friedhof erinnert der Erinnerungsstein. 

Verwandte Routen

Die App | Pomorze Zachodnie (Westpommern)

App Die App Pomorze Zachodnie (Westpommern)

Mit uns gehen Sie auf der Strecke nicht verloren! In unserer Anwendung finden Sie eine detaillierte Karte mit Routen und Ausflügen, interessanten Orten und Veranstaltungen, 360-Grad-Panoramen und vielem mehr!