• Adresse: Nadbrzeżna 1, 78-230 Karlino
  • E-mail: sport@karlino.pl
  • Rufnummer: 94 311 60 50

Attribute

  • Standort:

    Die Eisenbahnbrücke an der Radüe in Karlino befindet sich an der Ausfahrt aus Karlino aus der Richtung Koszalin. Am prächtigsten präsentiert sie sich, wenn wir darauf von der Anlegestelle in Karlino schauen.  

     

Die Eisenbahnbrücke an der Radüe in Karlino ist einer der interessanteren architektonischen Vorzüge der Region. Sie ist ein Stadtschmuck und ein untrennbares Bild von Karlino. Die Brücke wurde 1859 erbaut. Die Eröffnungszeremonie der Brücke beehrte der Wilhelm I selbst, der Regent und späterer deutscher Kaiser. Durch die Brücke führte die Bahnstrecke Stargard – Koszalin – Kołobrzeg. Die Brücke war damals eine Ingenieurleistung im Bereich des Brückenbaus, wovon die Tatsache zeugt, dass man die genaue Beschreibung der Brückenkonstruktion in die damalige deutsche Ingenieurzeitschrift, herausgegeben in Berlin „Die Zeitschrift des Bauwesens“, platziert hat. Von den Vorkriegszeiteinwohnern in Karlino wurde die Brücke "Bogen" genannt. Die Brücke ist sehr prachtvoll, aus rotem Ziegel, mit fünf Bogen. Am schönsten präsentiert sie sich, wenn wir sie von der Anlegestelle in Karlino sehen.  

 

Verwandte Routen

Die App | Pomorze Zachodnie (Westpommern)

App Die App Pomorze Zachodnie (Westpommern)

Mit uns gehen Sie auf der Strecke nicht verloren! In unserer Anwendung finden Sie eine detaillierte Karte mit Routen und Ausflügen, interessanten Orten und Veranstaltungen, 360-Grad-Panoramen und vielem mehr!